Drucken E-Mail

Air – Der Petersplatz

Fast jeder kennt ihn aus dem Fensehen; doch wenn man die italienisch-vatikanische Grenze in Form eines dezenten Marmorstreifens überquert, ist man einfach überwältigt. Ein Oval, 340 Meter lang und 240 breit, bildet den Petersplatz.

In der Mitte des Petersplatzes erhebt sich ein 26 Meter hoher ägyptischer Obelisk. Hier, am Fuße des Obelisken, finden Robert und Vittoria den zweiten Kardinal - ebenfalls ermordet. Auf seiner Brust ist das Mal „Air“ eingebrannt.

Ganz in der Nähe des Obelisken findet Robert die in den Boden eingelassene Marmorplatte mit dem Westwind, dem „West Ponente“. Doch außer ihm liegen noch weitere 15 Winde auf dem Petersplatz verteilt. Warum gerade der Westwind der Hinweis auf den nächsten Schauplatz sein soll, bleibt völlig unklar.