Drucken E-Mail

Dan Browns Thrillerschauplätze als Reiseziel

 

3. erweiterte Auflage April 2006
Verlag: books&friends GmbH, Essen
148 Seiten mit über 120 Farbfotos
ISBN 3-9809408-4-5
Preis € 9,95


Dan Brown war der Auslöser: In Europa ist ein wahrer Thriller-Tourismus entstanden. Bieten seine Bestseller „Sakrileg“ und „Illuminati“ doch dem Leser die einmalige Gelegenheit, die Roman-Schauplätze persönlich zu besuchen.

In welchem Brunnen Roms wurde der Papstanwärter ermordet? War sein Erbauer Bernini wirklich ein Illuminatus? Reiseagenten in Europas schönsten Metropolen haben den Trend erkannt: In Rom werden Illuminati-Führungen angeboten, in Paris & London kann man Sakrileg-Touren buchen, die Kirche Saint-Sulpice in Paris ist voller als je zuvor …

Das Buch von Oliver Mittelbach liefert alle wichtigen Infos zu sämtlichen Schauplätzen, dazu Vorschläge für Rundtouren und Hinweise zu geführten Touren. Über 100 anschauliche Fotos und zahlreiche Hintergrundinfos machen das Buch auch für diejenigen wertvoll, die es während der Lektüre von Dan Browns Thrillern zu Hause auf dem Sofa als optische Ergänzung nutzen.

In der dritten Auflage enthalten sind 12 Seiten exklusiv zum Film „The Da Vinci Code - Sakrileg“: Informationen zu den Schauplätzen
der Dreharbeiten und viele Anekdoten vom Set sowie seltene Fotos.

 

Auf den Spuren von Patrick Süskinds "Das Parfum"

 

 

1. Auflage Juli 2006
Verlag: books&friends GmbH, Essen
132 Seiten mit über 110 Farbfotos
ISBN 3-9810996-0-5
Preis € 9,95

 Der 1985 erschienene Roman „Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders“ zählt mit zwölf Millionen verkauften Exemplaren zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Romanen aller Zeiten. Über neun Jahre war Partrick Süskinds Roman auf der "Spiegel-Bestsellerliste" vertreten und führte unter anderem auch die Bestsellerlisten in USA, England, Frankreich, Spanien und Italien an.

Grenouille, der Romanheld, lebt in einem ganz anderen Paris, als wir es heute kennen. Über 250 Jahre sind seit Grenouilles „Leben“ vergangen, und viele Straßen, Orte und Plätze haben sich gewandelt. Trotzdem sind immer noch Spuren zu finden – aber man muss wissen, wo sie zu suchen sind.

Der weltweite Erfolg des Romans weckte natürlich das Interesse der Filmindustrie. Der deutsche Produzent Bernd Eichinger war fast zwei Jahrzehnte nach Erscheinen des Romans der Auserwählte, der schließlich die Rechte an der Verfilmung bekam. Zusammen mit seinem Team suchte er nach Orten, in denen die historischen Szenen gedreht werden konnten. In Paris war das kaum mehr möglich: zu viel hatte sich dort verändert. Aber in Spanien, vor allem in Barcelona und Umgebung, fanden sich schöne, gut erhaltene Locations, in denen die wichtigen Außenszenen authentisch abgedreht werden konnten. Auf 18 Seiten berichtet Oliver Mittelbach über die Dreharbeiten und die Drehorte .

Für Leser und Fans bedeutet das: Wer auf den Spuren des „Parfüms“ reist, findet sich an den schönsten Fleckchen Frankreichs und Spaniens wieder. Paris, die Provence, die Cote d’Azur und Katalonien mit Barcelona – das sind die Schauplätze für eine literarische Tour, die man heute völlig entspannt angehen kann. Denn Grenouille mordet nicht mehr…